Imkerverein Fritzlar
Imkerverein Fritzlar

Wir über uns

 

 

Die Biene als landwirtschaftliches Nutztier hat eine außerordentlich hohe Bedeutung und genießt – dank der sehr guten Arbeit unserer heimischen Imker – auch ein hohes Ansehen. Den aktiven Imkerinnen und Imkern haben wir es zu verdanken, dass die Honigbiene als wertvolles Glied in unserer Natur beachtet wird. Die Bienen erhalten die

Wildflora und tragen in besonderer Weise zur Erhaltung der Kulturpflanzen und deren  Erträge bei, was wiederum Lebensgrundlage für Mensch und Tier ist. Die europäische Honigbiene lebt in einem Staat mit - in den Sommermonaten - bis zu 50.000 Bienen,  ein außergewöhnlicher Organismus, der seinesgleichen sucht. Auch wenn die Honigbiene in einem perfekt durchorganisierten Staat lebt, ist sie doch auf

die Hilfe von Menschen angewiesen. Nur in der Obhut der Imker findet sie perfekte Bedingungen und Pflege, damit sie überleben können.

 

Ohne Bienen würde unsere Natur überhaupt nicht lebenswert sein.

Noch heute ist in der Bevölkerung die Bedeutung der Honigbiene viel zu wenig bekannt. Es wird als Selbstverständlichkeit angesehen, dass im Supermarkt alles erhältlich ist. Doch auf viele Lebensmittel müssten wir verzichten, gäbe es die Honigbienen und deren Bestäubungstätigkeit nicht. Diese Leistung macht die Honigbiene nach Rind und Schwein zum drittwichtigsten volkswirtschaftlichen Nutztier oder in Zahlen ausgedrückt – der Wert der Bestäubungsleistung erreicht alleine in Deutschland ca. zwei Milliarden Euro.

Ohne Bienen würden die Menschen zwar nicht verhungern, sie würden jedoch nicht alt werden. Getreide, Mais und Kartoffeln brauchen keine Bienen zur Bestäubung, doch alle gesunden Lebensmittel mit oft lebenswichtigen Vitaminen, wie z.B. Obst und Gemüse sowie Kräuter benötigen sie zum Fruchtansatz. Auch für die gesamte Ökologie und die gesamte Nahrungskette in der Pflanzen- und Tierwelt nehmen Bienen eine ganz wesentliche Rolle ein. Ohne sie würde unsere Landschaft versteppen und es nur noch wenige Tiere geben.

Unser Verein dient der Erhaltung und Förderung des Natur- und Landschaftsschutzes durch das Halten der Honigbiene

 

Der Imkerverein Fritzlar ist ein Mitglied des Kreisimkervereins Fritzlar-Homberg.

Der Kreisimkerverein Fritzlar-Homberg besteht aus den Ortsimkervereinen Gudensberg, Fritzlar, Borken und Homberg.

Viele Aktivitäten sind nur in Zusammenarbeit mit den anderen Ortsvereinen des Kreisimkervereins durchzuführen, z. B. der gemeinsame kostengünstige Einkauf von Futtermitteln. Deshalb ist uns diese Arbeit besonders wichtig.

 

 

Über lange Zeit waren die Mitgliederzahlen rückläufig. Dieser Trend konnte durch die intensive Neuimkerwerbung und Neuimkerschulung des Imkerkreises Fritzlar-Homberg abgewendet werden. Seit 2010 kamen 50 Mitglieder neu in unseren Verein.

Inzwischen haben wir über 100 Mitglieder.

 

Besonders erfreulich ist hierbei, dass sich unter den neuen Mitgliedern Viele  Frauen befinden. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass der Altersdurchschnitt der Mitglieder weiter sinkt..

Mit aktuell 104 Mitgliedern betreuen wir insgesamt 425 Bienenvölker

Der örtliche Verein unterstützt seine Mitglieder durch Lehr- und Vortragsveranstaltungen, durch Aussprache bei Versammlungen und von Imker zu Imker am Bienenstand. Ebenso durch Lehrbeauftrage des Landesverbandes.

Neben den fachlichen Anliegen geht es uns auch um Geselligkeit, wir zum Beispiel Fahrten und das jährliche Belegstellenfest.

Die Kinder von Jungimker Dirk Beyer haben die Stifte rausgeholt und ihre Beuten liebevoll mit Maya und Willi bemalt.

Da haben die Kinder der Jungimkerin Julia Blum beste Arbeit geleistet! Eine wunderschön gestaltete Beute! 

Aktuelles

Gegen die Varroa behandelt? Nein? Dann ... KLICK MICH